Impuls zum Mittwoch der 5. Woche im Osterkreis - 05.05.2021


Bild von Pexels auf

Gebet:

Herr, danke, dass wir mit Maria eine gute Weggefährtin haben. Mit ihr kommen wir mit allem zu dir, was wir haben. Schenke uns auch die Freude der Auferstehung, so wie Maria sie erfahren durfte. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Lesung                                                                       Lukas 24,1-10

Am ersten Tag der Woche gingen die Frauen mit den wohlriechenden Salben, die sie zubereitet hatten, in aller Frühe zum Grab. Da sahen sie, dass der Stein vom Grab weggewälzt war; sie gingen hinein, aber den Leichnam Jesu, des Herrn, fanden sie nicht. Und es geschah, während sie darüber ratlos waren, siehe, da traten zwei Männer in leuchtenden Gewändern zu ihnen. Die Frauen erschraken und blickten zu Boden. Die Männer aber sagten zu ihnen: Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden. Erinnert euch an das, was er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war: Der Menschensohn muss in die Hände sündiger Menschen ausgeliefert und gekreuzigt werden und am dritten Tag auferstehen. Da erinnerten sie sich an seine Worte. Und sie kehrten vom Grab zurück und berichteten das alles den Elf und allen Übrigen. Es waren Maria von Magdala, Johanna und Maria, die Mutter des Jakobus, und die übrigen Frauen mit ihnen. Sie erzählten es den Aposteln.

Litanei

Heilige Maria, von Anfang deines Lebens an bist du die Wege Gottes gegangen. Der Herr vertraute sich dir als Mutter an, so dass du ihn hineintragen durftest in die Welt.

Kehrvers: Patronin voller Güte, uns allezeit behüte.

Du bist mit Jesus den Weg nach Jerusalem zum Tempelfest gegangen. Als du ihn dann verloren hattest –auch das blieb dir nicht erspart –bist du die Wege der Christuslosigkeit gegangen.

Kehrvers

Dann hast du ihn begleitet zur Hochzeit nach Kana, in die Synagoge nach Nazareth und schließlich auf dem Weg zum Kreuz.

Kehrvers

Weil niemand sonst die Wege Christi so kannte, hat sich das Volk Gottes von Anfang an deiner Wegführung anvertraut. Du hast die Menschen nicht enttäuscht. Du hast sie zu Christus geführt.

Kehrvers

So empfehle wir uns auch deiner bewährten Wegführung.             
Heilige Maria, Mutter Gottes und Mutter der Menschen, bring uns auf die Spuren deines Sohnes. Niemand kennt seinen Willen besser als du.

Kehrvers

Lass uns in unseren persönlichen Zweifeln und Fragen deine Stimme hören, die uns sagt: „Was er euch sagt, das tut“. Gib uns das offene Ohr, um deinen Rat zu hören, und das für Christus entschlossene Herz, das Wort Christi auch zu tun.

Kehrvers

Rosenkranzgesetz:

"Der von den Toten auferstanden ist“

Lied (Magnificat):

Gotteslob 395,1-3 „Den Herren will ich loben“

Fürbitten

Maria, bitte trage unsere Bitten vor Gott:

  • Für alle, die ein schweres Kreuz tragen müssen.
  • Für alle, die auf die Freude der Auferstehung hoffen.
  • Für alle, die sich alleine fühlen.
  • Für alle, die den letzten Abschnitt ihres Lebens gehen.
  • Für alle, die auf die Hilfe Mariens vertrauen.

Vaterunser

Segensgebet

Gott segne unsren Weg, die sicheren und die tastenden Schritte, die großen und die kleinen.

Gottes Segen umhülle uns auf unserem Weg.                                       
Gottes Segen nähre uns auf unseren Wegen.                                       
Gottes Segen leuchte uns auf unseren Wegen.                                       
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Lied

Gotteslob 525,1-4 „Freu dich, du Himmelskönigin“

Günter Wessendorf