Herzlich Willkommenbei der Pfarreiengemeinschaft Meppen-Ost

Seit September 2009 besteht die Pfarreiengemeinschaft, zu der die Kirchengemeinden St. Paulus Meppen, St.Vitus Bokeloh, St. Antonius von Padua Apeldorn und St. Marien Hemsen gehören mit insgesamt etwa 7.000 Katholiken.

Die Kirchengemeinden haben jeweils einen eigenen Kirchenvorstand und seit 2010 einen gemeinsamen Pfarrgemeinderat.

Die Vielfalt in den Gemeinden stellt sich durch viele Gruppen, Verbände und Vereine dar.

Über Anregungen für diese Seiten würden wir uns sehr freuen, bitte treten Sie mit uns in Kontakt unter info@meppen-ost.de

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Mitmachen.

Der Öffentlichkeitsausschuss

Die nächsten Veranstaltungen

Kirchenvorstandssitzung St. Paulus 22.06.2021 19:30 Uhr Gemeindehaus St. Paulus
1. Infotreffen "Wir verkünden das Wort" 23.06.2021 19:45 Uhr Kirche Apeldorn
Bible Journaling der Jugend in Meppen 24.06.2021 19:00 Uhr Meppen
Zeltlager Hemsen 23.07.2021–30.07.2021
Zeltlageralternative 2021 St. Paulus 01.08.2021–06.08.2021 Zeltplatz Vormeppen
Zeltlager @ Home - Bokeloh 13.08.2021–15.08.2021 Bokeloh

alle Termine im Überblick

Die nächsten Gottesdienste

22.06. 09:00 Uhr Hl. Messe in St. Paulus Kirche St. Paulus Meppen
22.06. 16:30 Uhr Weggottesdienst der EK Kinder Hemsen Kirche Hemsen
22.06. 19:00 Uhr Abendmesse in Hemsen Kirche Hemsen
23.06. 19:00 Uhr Hl. Messe in Apeldorn zum Hochfest Johannes d. Täufers für die Pfarreiengemeinschaft Kirche Apeldorn
24.06. 19:00 Uhr Hl. Messe in Bokeloh zum Hochfest Johannes d. Täufers für die Pfarreiengemeinschaft Neue Kirche Bokeloh
25.06. 17:00 Uhr Rosenkranzgebet in St. Paulus Kirche St. Paulus Meppen

alle Termine im Überblick

Impuls zum Sonntag der 12. Woche im Jahreskreis - 20.06.2021

20. Juni 2021 | pk

Lesung aus dem Buch Íjob.                                Ijob 38,1.8-11

1 Der Herr antwortete dem Íjob aus dem Wettersturm und sprach:
8 Wer verschloss das Meer mit Toren, als schäumend es dem Mutterschoß entquoll,
9 als Wolken ich zum Kleid ihm machte, ihm zur Windel dunklen Dunst,
10 als ich ihm ausbrach meine Grenze, ihm Tor und Riegel setzte
11 und sprach: Bis hierher darfst du und nicht weiter, hier muss sich legen deiner Wogen Stolz?

Wort des lebendigen Gottes

weiterlesen

Bild von Schäferle auf

Impuls zum Josefsjahr 2021

18. Juni 2021 | pk

Zimmermann mit großem Herzen

Josef, der Zimmermann. Josef, der an der Krippe die Laterne hält. Josef, der Ziehvater Jesu. Das sind womöglich die Bilder, die viele von ihm vor Augen haben werden. Vielleicht auch: Josef als alter Mann mit dichtem Bart. Denn so oder so ähnlich zeigen ihn viele Darstellungen.
Ein paar Anhaltspunkte dafür, wie wir uns Josef vorzustellen haben, gibt es dennoch. So spricht seine Herkunft aus dem südlichen Mittelmeerraum dafür, dass Josef dunkelhaarig und von nicht sehr großer Statur war. Sein Beruf als Zimmermann weist auf einen kräftigen Körperbau, vor allem aber auf starke Hände und Arme hin. Josef muss auch ziemlich fit und sportlich gewesen sein. Schließlich unternahm er lange Wanderungen.

weiterlesen

Bild von Hans Braxmeier auf

Impuls zum Mittwoch der 11. Woche im Jahreskreis - 16.06.2021

16. Juni 2021 | pk

Die Wunder Gottes sehen

Alles wird durch die kritische Brille betrachtet. Manchmal scheint es mir so, als hätten wir Deutschen diese Haltung geradezu perfektioniert. Es erstaunt und erschreckt mich, wie schnell alles klein- und schlechtgeredet wird. Vor allem das, was wir an Sicherheit und Wohlstand in einem der reichsten Länder der Erde tagtäglich erfahren. Skepsis und Misstrauen lenken den Blick nur noch auf das, was nicht gelingt. Und auf das, was noch mehr und noch besser sein könnte. Ja sogar besser sein müsste, auf das, was fehlt.
Sicher, das gibt es auch. Aber sehen wir darüber das Gute nicht mehr, dann wird alles schief. Man verstellt sich selbst den Blick auf die Wunder Gottes. Und damit nimmt man sich auch die Lebensfreude. Der erste Blick in den Garten am Morgen – die Schönheit der Natur, die Wärme der Sonne, das Licht des Tages – ebenso wie die Liebe meiner Kinder, die Begegnung mit vielen hilfsbereiten Menschen in meinem Beruf, dass ich morgens ohne Schmerzen aufstehen kann – das alles ist nicht selbstverständlich. Auf die kleinen täglichen Wunder sehen, in meinem Leben und im Leben von anderen, darauf kommt es an. Das bringt uns voran.

Gabriele Heppe-Knoche

weiterlesen

Bild von beate bachmann auf

Gemeindefahrt ins Elsass/Schwarzwald 2021

15. Juni 2021 | pk

Es geht los!!!! - Gemeindefahrt ins Elsass/Schwarzwald
vom 19. -24.August 2021:

Nun haben wir die frohe Botschaft erhalten, dass wir vom 19. -24. August unsere Fahrt ins Elsass und den Schwarzwald antreten dürfen.
Die Firma Hülsmann hat grünes Licht bekommen, und so werden wir uns nach den an diesem Zeitpunkt geltenden Regeln und Hygienekonzepten auf den Weg machen und ein Hotel in der Nähe von Freiburg beziehen.
Von dort gut verpflegt stehen viele Sehenswürdigkeiten, Aktionen, wie auch Besinnung und Gottesdienst auf dem Programm. Sowohl für das körperliche wie auch für das geistige Wohl ist gesorgt.
Informations- und Anmeldeflyer liegen in den Pfarrbüros und in den Schriftenständen der Kirche aus. Auch können Sie den Flyer mit den Infos, dem genauen Programm und dem Anmeldebogen hier finden und herunterladen.

weiterlesen

Bild von tookapic auf

Impuls zum 11. Sonntag im Jahreskreis - 13.06.2021

13. Juni 2021 | pk

Lesung aus dem zweiten Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korínth.                               2 KOR 5,6-10

Schwestern und Brüder!
6 Wir sind immer zuversichtlich, auch wenn wir wissen, dass wir fern vom Herrn in der Fremde leben, solange wir in diesem Leib zu Hause sind;
7 denn als Glaubende gehen wir unseren Weg, nicht als Schauende.
8 Weil wir aber zuversichtlich sind, ziehen wir es vor, aus dem Leib auszuwandern und daheim beim Herrn zu sein.
9 Deswegen suchen wir unsere Ehre darin, ihm zu gefallen, ob wir daheim oder in der Fremde sind.
10 Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl Christi offenbar werden, damit jeder seinen Lohn empfängt für das Gute oder Böse, das er im irdischen Leben getan hat.

Wort des lebendigen Gottes

weiterlesen

Bild von congerdesign auf

Impuls zum Freitag der 10. Woche im Jahreskreis - 11.06.2021

11. Juni 2021 | pk

Hochfest Heiligstes Herz Jesu

Das Herz-Jesu-Fest geht auf die hl. Margareta Alacoque (+ 1690) zurück. Sie hatte in einer Erscheinung (wahrscheinlich in der Oktav des Fronleichnamsfestes 1675) von Jesus den Auftrag erhalten, sich für die Einführung des Herz-Jesu-Festes eizusetzen. Es war ein langer Weg bis zur Verwirklichung. 1765 (also fast 100 Jahre später) gestattete Papst Clemens XIII. die Feier des Festes in beschränktem Rahmen – erst Papst Pius IX. dehnte das Fest 1856 (also wiederum knapp 100 Jahre später) auf die ganze Kirche aus.

weiterlesen

Bild von (El Caminante) auf

Impuls zum Mittwoch der 10. Woche im Jahreskreis - 09.06.2021

09. Juni 2021 | pk

Kennst du diese Tage?

Kennst du diese Tage? Diese Tage, die zu wenig Stunden haben. So viele Aufgaben, so wenig Zeit. 24 Stunden? Nicht genug. Ist eine Aufgabe weg, kommt gleich `ne neue dazu. Versuche alles abzuarbeiten aber die Liste mit den Do-Tos – die wird scheinbar immer länger. Und der Druck, der wird immer schlimmer. Anstatt nach Hilfe zu fragen verzettle ich mich mit Aufgaben. Denn weißt du was? Zuzugeben, dass ich was nicht schaffe – das ist doch das schlimmer. Oder? Ich meine, peinlich irgendwie. Andere machen das doch auch und das immer. Da will ich doch nicht jammern. Ich muss das doch stemmen, muss das können, irgendwie. Auch an solchen Tagen. Oder? Ich meine, kennst du diese Tage nicht? So, als fühlt es sich an als ob sich alles verschworen hat, gegen dich. Und soll ich dir was sagen? Diese Tage fordern mich. In meinen Leistungen. Aber vor allem doch auch in meiner Achtsamkeit. Sie schreien mir quasi zu: „Schau auch mal auf dich dabei“ – teil dir deine Zeit gut ein. Und mach auch mal ne Pause. Denn auch das muss mal sein. Durchatmen und neue Kraft. So ist auch dieser Tag bald geschafft. Da hilft es mir dann, wenn ich mit jemanden spreche der sagt: Hey, ich weiß wie es dir geht. Hab den Druck auch schon mal erlebt. Der Druck, der dir manchmal bis zu den Ohren steigt. Glaub mir, damit bist du hier nicht allein.

weiterlesen

Bild von Jan Vašek auf

Impuls zum 10. Sonntag im Jahreskreis - 06.06.2021

06. Juni 2021 | pk

Lesung aus dem Buch Génesis.                             Gen 3,9-15

Nachdem Adam von der Frucht des Baumes gegessen hatte,
9 rief Gott, der Herr nach ihm und sprach zu ihm: Wo bist du?
10 Er antwortete: Ich habe deine Schritte gehört im Garten; da geriet ich in Furcht, weil ich nackt bin, und versteckte mich.
11 Darauf fragte er: Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist? Hast du von dem Baum gegessen, von dem ich dir geboten habe, davon nicht zu essen?
12 Adam antwortete: Die Frau, die du mir beigesellt hast, sie hat mir von dem Baum gegeben. So habe ich gegessen.
13 Gott, der Herr, sprach zu der Frau: Was hast du getan? Die Frau antwortete: Die Schlange hat mich verführt. So habe ich gegessen.
14 Da sprach Gott, der Herr, zur Schlange: Weil du das getan hast, bist du verflucht unter allem Vieh und allen Tieren des Feldes. Auf dem Bauch wirst du kriechen und Staub fressen alle Tage deines Lebens.
15 Und Feindschaft setze ich zwischen dir und der Frau, zwischen deinem Nachkommen und ihrem Nachkommen. Er trifft dich am Kopf und du triffst ihn an der Ferse.

Wort des lebendigen Gottes

weiterlesen

Bild von Mylene2401 auf

Impuls zum Freitag der 9. Woche im Jahreskreis - 04.06.2021

04. Juni 2021 | pk

An der Garderobe des Lebens
Vor kurzem bin ich in meinem Leben an einen Punkt gekommen, wo mir mal wieder in vollem Umfang bewusst wurde, wie viele Rollen ich in meinem Leben zu spielen habe. Da ist die Rolle der guten Mutter, der liebenden Ehefrau, der fürsorglichen Tochter, der verständnisvollen Schwester, der tüchtigen Hausfrau, der organisierten Berufsfrau, der netten Freundin, der hilfsbereiten Nachbarin – um nur ein paar der momentan aktuellen Rollen aus meinem Leben zu nennen. Jede dieser Rollen verlangt mir einiges ab, und in der Summe scheint mich die Fülle der damit verbundenen Aufgaben schlichtweg zu überfordern.

weiterlesen

Bild von Gerhard G. auf

Impuls zum Mittwoch der 9. Woche im Jahreskreis - 02.06.2021

02. Juni 2021 | pk

Was gibt es Köstlicheres als ein selbstgebackenes Brot, frisch aus dem Ofen, das ich nach dem Backen anschneiden und genießen darf. Brot essen wir jeden Tag und ich kenne eigentlich niemanden, der/die sagt, dass er/sie Brot nicht mehr mag.
Auch für Jesus war Brot sehr wichtig – so wichtig, dass er beim letzten Abendmahl ein kleines Stück davon als Erinnerung an sich hinterlassen hat.
„Dies ist mein Leib, der für euch hingegeben wird“ – so hat er beim letzten Abendmahl gesagt und so sagt es bis heute der Priester in jeder heiligen Messe.
Und immer wieder sollen wir dieses Brot essen und dabei an ihn denken.
In der Eucharistiefeier erinnern wir uns in besonderer Weise und sagen Danke für die Worte und Taten Jesu.
Die Kommunionkinder bereiten sich gerade auf dieses Fest und auf dieses Sakrament vor.

weiterlesen

Bild von Christel SAGNIEZ auf