Herzlich Willkommenbei der Pfarreiengemeinschaft Meppen-Ost

Seit September 2009 besteht die Pfarreiengemeinschaft, zu der die Kirchengemeinden St. Paulus Meppen, St.Vitus Bokeloh, St. Antonius von Padua Apeldorn und St. Marien Hemsen gehören mit insgesamt etwa 7.000 Katholiken.

Die Kirchengemeinden haben jeweils einen eigenen Kirchenvorstand und seit 2010 einen gemeinsamen Pfarrgemeinderat.

Die Vielfalt in den Gemeinden stellt sich durch viele Gruppen, Verbände und Vereine dar.

Über Anregungen für diese Seiten würden wir uns sehr freuen, bitte treten Sie mit uns in Kontakt unter info@meppen-ost.de

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Mitmachen.

Der Öffentlichkeitsausschuss

Wir sind auch bei Instagram!

Die nächsten Veranstaltungen

Aktionswoche "Wir verkünden das Wort" 11.09.2021–19.09.2021
Messdiener*innen-Vernetzungstreffen 17.09.2021–19.09.2021 Marstall Clemenswerth Sögel
Caritas-Sonntag "DasMachen - WirGemeinsam" 18.09.2021–19.09.2021
Weltkindertag 20.09.2021 00:00–23:00 Uhr
ViA - Vital im Alter in St. Paulus "Kaffee ist ein Hochgenuss" 22.09.2021 09:30 Uhr Gemeindehaus St. Paulus
Start des Helferkreises St. Paulus 23.09.2021 18:00 Uhr St. Paulus Meppen
Bingo am Nachmittag der kfd St. Paulus 24.09.2021 15:00 Uhr Gemeindehaus St. Paulus

alle Termine im Überblick

Die nächsten Gottesdienste

17.09. 17:00 Uhr Rosenkranzgebet in St. Paulus Kirche St. Paulus Meppen
18.09. 10:00 Uhr Erklärgottesdienst aller EK Kinder und Eltern der PG in Bokeloh Neue Kirche Bokeloh
18.09. 15:30 Uhr Beichtgelegenheit in St. Paulus Kirche St. Paulus Meppen
18.09. 17:00 Uhr Vorabendmesse in Hemsen "Wir verkünden das Wort" Kirche Hemsen
18.09. 18:30 Uhr Vorabendmesse in Bokeloh "Wir verkünden das Wort" Neue Kirche Bokeloh
19.09. 09:00 Uhr Hl. Messe in Apeldorn "Wir verkünden das Wort" Kirche Apeldorn

alle Termine im Überblick

Impuls zum Mittwoch der 24. Woche im Jahreskreis

15. September 2021 | pk

Gedächtnis der Schmerzen Mariens

Gestern, am Fest Kreuzerhöhung, haben wir auf Christus am Kreuz geschaut, das Kreuz als Zeichen unseres Heiles und unserer Erlösung.
Heute schauen wir auf Maria, die schmerzhafte und schmerzensreiche Mutter des Erlösers, die mater dolorosa.
Beide Feste stehen in einem inneren Zusammenhang.

Von Jesus als dem „Mann der Schmerzen“ ist es nicht weit zur Verehrung Marias als Schmerzensmutter.
Die Weissagung Simeons an Maria bei der Darstellung Jesus im Tempel: „Dir selbst aber wird ein Schwert durch die Seele dringen“ (Lk 2,35) bildet die biblische Grundlage für diesen Gedenktag und auch für viele Darstellungen Marias mit einem Schwert in der Brust.
Maria ist wenig erspart geblieben. Ihr Leben war ein geprüftes, ein leidvolles Leben.

weiterlesen

Bild von Momentmal auf

Caritas-Sonntag "DasMachen - WirGemeinsam"

14. September 2021 | pk

"DasMachen - WirGemeinsam" - so lautet das Jahresthema 2021 der Caritas. Zu den vielen Themen, die in diesem Jahr durch Veranstaltungen behandelt wurden und noch werden bzw. auf Plakaten zu sehen sind, findet man auch Informationen unter: www.caritas.de
Am 18./19. September werden im Bistum die Kollekten wieder für die Hilfsaktion der Caritas gesammelt.

www.dasmachenwirgemeinsam.de

Impuls zum 24. Sonntag im Jahreskreis

12. September 2021 | pk

Evangelium                                                        Markus 8, 27-35

27 Jesus ging mit seinen Jüngern in die Dörfer bei Cäsarea Philippi. Auf dem Weg fragte er die Jünger: Für wen halten mich die Menschen?
28 Sie sagten zu ihm: Einige für Johannes den Täufer, andere für Elija, wieder andere für sonst einen von den Propheten.
29 Da fragte er sie: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? Simon Petrus antwortete ihm: Du bist der Christus!
30 Doch er gebot ihnen, niemandem etwas über ihn zu sagen.
31 Dann begann er, sie darüber zu belehren: Der Menschensohn muss vieles erleiden und von den Ältesten, den Hohepriestern und den Schriftgelehrten verworfen werden; er muss getötet werden und nach drei Tagen auferstehen.
32 Und er redete mit Freimut darüber. Da nahm ihn Petrus beiseite und begann, ihn zurechtzuweisen.
33 Jesus aber wandte sich um, sah seine Jünger an und wies Petrus mit den Worten zurecht: Tritt hinter mich, du Satan! Denn du hast nicht das im Sinn, was Gott will, sondern was die Menschen wollen.
34 Er rief die Volksmenge und seine Jünger zu sich und sagte: Wenn einer hinter mir hergehen will, verleugne er sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.
35 Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen und um des Evangeliums willen verliert, wird es retten.

weiterlesen

Bild von (El Caminante) auf

Wir verkünden das Wort

11. September 2021 | pk

Nach dem großen Erfolg der Aktionswoche „Frauen verkünden das Wort“ im vergangenen Jahr soll die Sicht- u. hörbare Präsenz von Frauen u. Männern mit ihren Charismen in Liturgie u. Verkündigung in unserem Bistum weiter gestärkt werden.

Daher sind alle ehrenamtlich u. hauptamtlich engagierte Frauen u. Männer eingeladen, in den Gottesdiensten in der Woche vom 12.09. bis 19.09. Gottes Wort zu verkünden u. auszulegen.
Auch in den Gemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft wird sich eine Gruppe von sechs Frauen u. einem Mann an dieser Aktion beteiligen. Sie werden sowohl in den Gottesdiensten der beiden Wochenenden wie auch in den Werktagsmessen von ihrem Glauben u. von ihrem Verständnis der biblischen Botschaft erzählen.

Unterstützt/Unterstützen Sie bitte diese Aktion durch Eure/Ihre Anwesenheit in den Gottesdiensten!!! Nur so wird es eine bunte u. lebendige Aktion, die nachhaltig werden kann. Und auch über eine Rückmeldung zu den Predigten würden wir sehr begrüßen.

Melde Dich /Melden Sie sich dazu gern telefonisch od. per Mail bei Petra Kleene od. Jana Maurach.

Bild von Queven auf

Impuls zum Freitag der 23. Woche im Jahreskreis

10. September 2021 | pk

Schaut euch die Kinder an

Wie viel Nähe braucht ein Mensch? Wie viel Nähe brauchst du? Was ist zu nahe, was zu eng? Diese Frage beschäftigt mich schon eine Zeit lang. Und das gar nicht, weil mir durch Corona eh vieles zu eng ist oder andersherum die Nähe fehlt. Es beschäftigt mich, weil ich immer wieder die Aussage höre:

Viele (gerade ältere Menschen) melden zurück, dass ihnen der Gottesdienst vor dem Fernseher genau so recht ist wie in der Kirche selbst“.

weiterlesen

Bild von Pexels auf

Was planen die Kandidaten für Familien? Familienbund fragt Direktkandidaten für die Bundestagswahl

10. September 2021 | pk

Der Familienbund der Katholiken im Bistum Osnabrück hat Direktkandidaten für die Bundestagswahl gefragt, was sie in der nächsten Amtsperiode für Familien erreichen wollen. Die Antworten von 33 Kandidatinnen und Kandidaten wurden jetzt veröffentlicht und finden sich auf digitalen Plakaten auf www.familienbund-osnabrueck.de

Bewerbertraining der Kolpingjugend in Meppen

10. September 2021 | pk

Bewerbungen schreiben – aber wie? Wie schreibe ich ein Bewerbungsanschreiben? Was kommt in einen Lebenslauf und was ist in einem Vorstellungsgespräch wichtig?

Diese und viele weitere Fragen möchten wir in einem Bewerbertraining beantworten. Am 25.9.21 im Kolpinghaus in Meppen wollen wir euch viele hilfreiche Tipps rund um das Thema Bewerbung geben .

Herzlich eingeladen sind alle Jugendlichen, die bald die Schule verlassen werden und planen sich zu bewerben.

Anmeldung unter: https://www.kolping-os.de/index.php?me=66

Impuls zum Mittwoch der 23. Woche im Jahreskreis

08. September 2021 | pk

Mariä Geburt

Ich erinnere mich daran, dass wir in meiner Kindheit häufiger in den Tagen um den 8. September nach Cloppenburg gefahren sind. Dort fand und findet auch noch aktuell der alljährliche Mariä-Geburtsmarkt statt. Ein Jahrmarkt mit Buden und Karussels und geöffneten Geschäften.

Damals als Kind interessierte mich der Hintergrund dieser Veranstaltung nicht wirklich, schon aber das bunte Treiben und der rote Kandisapfel, der schon ein gutes Ritual war. Doch heute schaue ich wieder auf das Fest dieses Tages und frage mich: Warum feiern wir dieses Fest und wo liegt der Ursprung? Dabei bin ich dann auf der Internetseite www.kathpedia.com auf folgende Erklärung gestoßen:

weiterlesen

Impuls zum 23. Sonntag im Jahreskreis

05. September 2021 | pk

Lesung aus dem Jakobusbrief                                Jak 2,1-5

1 Meine Schwestern und Brüder, haltet den Glauben an unseren Herrn Jesus Christus, den Herrn der Herrlichkeit, frei von jedem Ansehen der Person!
2 Wenn in eure Versammlung ein Mann mit goldenen Ringen und prächtiger Kleidung kommt und zugleich kommt ein Armer in schmutziger Kleidung
3 und ihr blickt auf den Mann in der prächtigen Kleidung und sagt: Setz du dich hier auf den guten Platz! und zu dem Armen sagt ihr: Du stell dich oder setz dich dort zu meinen Füßen! –
4 macht ihr dann nicht untereinander Unterschiede und seid Richter mit bösen Gedanken?
5 Hört, meine geliebten Brüder und Schwestern! Hat nicht Gott die Armen in der Welt zu Reichen im Glauben und Erben des Reiches erwählt, das er denen verheißen hat, die ihn lieben?

Wort des lebendigen Gottes

weiterlesen

Bild von Anemone123 auf

Impuls zum Freitag der 22. Woche im Jahreskreis

03. September 2021 | pk

Fünf Minuten mit Gott

Der Herr ist nahe denen,
die zerbrochenen Herzens sind.

Psalm 34, 19

weiterlesen

Bild von Parentingupstream auf